Unwettergefahr in Sachsen

Sonnig und schwülheiß, am Nachmittag Wärmegewitter. In der Nacht zum Freitag aufkommende Gewitter, vor allem mit Starkregen und Sturmböen. UNWETTERGEFAHR! +++

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Freitag, 21.06.2013

Die eingeflossene tropische Warmluft sorgt nochmals für schwülheißes Wetter, allerdings steigt das Gewitterrisiko an. In der Nacht zum Freitag greift dann von Westen die Kaltfront eines Tiefs mit zum Teil kräftigen Gewittern auf die Mitte Deutschlands über und leitet das allmähliche Ende der Hitzewelle ein.

Bei Gefühlten Temperaturen über 38 Grad wird heute erneut eine extreme Wärmebelastung erwartet. Am Nachmittag und am Abend können sich ausgehend vom Vogtland und Westerzgebirge einzelne Wärmegewitter bilden, die lokal eng begrenzt von Starkregen zwischen 15 und 25 l/qm in einer Stunde, Sturmböen bis 85 km/h (Bft 8) und Hagel begleitet sein können. In der Nacht zum Freitag kommen von Westen her weitere Gewitter auf, die sich nachfolgend weiter nach Osten ausbreiten. Dabei muss weiterhin mit Starkregen, Hagel und Sturmböen gerechnet werden. Auch unwetterartige Entwicklungen mit Starkregen über 25 l/qm in kurzer Zeit oder wiederholte Gewitter mit Niederschlagsmengen bis 60 l/qm in 6 Stunden sind nicht völlig ausgeschlossen. In der zweiten Nachthälfte klingt die Gewitteraktivität nur zögernd ab.

Deutscher Wetterdienst, Regionalzentrale Leipzig, Stefan Lange und Christian Schmidt


Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar