„Unwort des Jahres 2013“ ist „Sozialtourismus“

„Sozialtourismus“ ist zum „Unwort des Jahres 2013“ gewählt worden.

Das gab eine sprachkritische Jury am Dienstag in Darmstadt bekannt.

Mit diesem Schlagwort „wurde von einigen Politikern und Medien gezielt Stimmung gegen unerwünschte Zuwanderer, insbesondere aus Osteuropa, gemacht“, begründete die Jury ihre Entscheidung.

„Unwort des Jahres 2012“ war „Opfer-Abo“, 2011 war das Unwort „Döner-Morde“.