Ur-Krostitzer: Brauerei erhält vier neue Gärtänke

Leipzig - Getreu dem Motto heute bauen, morgen brauen erweitert die Krostitzer Brauerei ihren Gärtankbestand. Um zukünftig die Bier-Produktion einer wachsenden Marke weiter voranzutreiben, errichtet die Brauerei seit Mittwochmorgen vier neue Gärtanks auf dem Gelände nördlich von Leipzig.

Ein solcher Gärtank bringt rund 17 Tonnen auf die Waage. Mit einer Länge von 20 Metern, einem Durchmesser von rund 4,5m und einem Fassungsvermögen von circa 2000 Hektolitern ist der Einbau immer eine kleine Herausforderung.

Eingebaut werden die Gärtanks mit Hilfe von Schwerlastkränen, welche eine Hubhöhe von jeweils knapp 40 Metern haben. Im Vorfeld dessen müssen jedoch erst kleine Hindernisse beim Transport, wie Baustellen, Landstraßen und Brücken gemeistert werden.

Um alle 4 Tank einzubauen, muss vor allem vorsichtig aufgerichtet, präzise angehoben und punktgenau gearbeitet werden. Befindet sich der Tank in Position, so kann dieser langsam abgelassen werden. Im Betrieb fassen die neuen Gärtänke dann Bier für die Befüllung von knapp 20.000 Kästen pro Tank.

© Leipzig Fernsehen
© Leipzig Fernsehen
© Leipzig Fernsehen
© Leipzig Fernsehen