Urabstimmung beginnt

Seit Montag stimmen die Lehrer in Sachsen über den Tarif-Kompromiss ab.

Am kommenden Montag will die Gewerkschaft dann das Ergebnis bekannt geben. Nach deren Aussagen reichen die Reaktionen von Zustimmung bis Ablehnung. Der Kompromiss von Kultusministerium und Gewerkschaft sieht vor, dass die Lehrer an Mittelschulen und Gymnasien im nächsten Jahr 85 % Teilzeit arbeiten sollen. In den drei nächsten Jahren wären es 77 %, bevor die Arbeitszeit im fünften Jahr wieder auf 79 % ansteigt. Damit sollen Kündigungen vermieden werden.