Urne aus PKW geklaut

Am Dienstagvormittag zeigte eine 41-jährige gebürtige Chemnitzerin einen außergewöhnlichen Diebstahl an.

Die Frau hatte unter dem Beifahrersitz ihres Landrover, der auf der Arthur-Strobel-Straße abgestellt war, die Urne mit der Asche ihres verstorbenen Vaters stehen.

Die Frau ist bis zu den Weihnachtsfeiertagen besuchsweise bei ihren Verwandten in Chemnitz und hat deshalb die Urne des 2007 verstorbenen Vaters, der in Ungarn bestattet ist, mitgebracht. Als sie das Fahrzeug am 9. Dezember 2011, gegen 18 Uhr, abstellte, verriegelte sie den Pkw per Fernbedienung. Am Samstagvormittag (10. Dezember 2011) stellte sie fest, dass die Beifahrertür nicht mehr verriegelt war. Die Urne war aus dem Auto verschwunden. Mit ihrer Anzeige hofft die Frau vor allem, dass sie die Urne mit den sterblichen Überresten ihres Vaters zurückbekommt.

Möglicherweise ist sich der Dieb gar nicht im Klaren, was er gestohlen hat. Die Urne, die aussieht wie eine oben verschlossene Vase, ist ca. 10 cm groß, kobaltblau und mit einem Zickzackmuster rundherum graviert.

Die Urne befindet sich in einer Schatulle aus hellblauem Sand. Wem ist eine solche Schatulle bzw. die Urne seit dem 10. Dezember 2011 aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge, Tel. 0371 387-2279, oder jede andere Polizeidienststelle.