Urteil: A 72 wird weiter gebaut

Der bereits begonnene Bau der A 72 von Chemnitz nach Leipzig kann ohne Verzögerung fortgesetzt werden.

Das entschied am Mittwoch das Bundesverwaltungsgericht Leipzig. Sechs Grundstückseigentümer aus Röhrsdorf hatten Klage eingereicht.Sie wollten die Aufhebung des Planfeststellungsbeschlusses und des bestehenden Baurechts für den Abschnitt zwischen dem Autobahnkreuz Chemnitz und Hartmannsdorf erreichen. Die Kläger hatten befürchtet, dass bei Inbetriebnahme der Trasse die gesetzlich vorgegebenen Grenzwerte für Lärm – und Luftverschmutzung nicht eingehalten würden. Das Gericht wies die Klage mit der Begründung ab, dass das Regierungspräsidium Chemnitz den Neubau der A 72 und den Ausbau der B 95 fehlerfrei gegeneinander abgewogen hat. Außerdem reichen, nach Meinung der Richter, die zugunsten der Kläger angeordneten Lärmschutzmaßnahmen aus. Arbeit gesucht? – Jetzt neu – Der Stellenmarkt bei SACHSEN FERNSEHENhttp://www.chemnitz-fernsehen.de/ov_kleinanzeigen.php