Urteil im Babymordprozess gefallen

Im so genannten Babymordprozeß von Klingenthal ist am Nachmittag das Urteil gefallen.

Demnach muss die 20-jährige Angeklagte wegen Totschlags für 2 Jahre und 10 Monate hinter Gitter. Die junge Frau hatte am ersten Weihnachtsfeiertag ihr Neugeborenes in einer Gartenanlage ausgesetzt.Nach Ansicht der Jugendkammer des Landgerichts hatte die 20-jährige dabei vorsätzlich gehandelt. Ihr muss bewusst gewesen sein, das ein im Freien, in Kälte und Schnee ausgesetztes Baby stirbt.