Urteil steht fest: Bewährungs- und Gefängnisstrafen für Leipziger „Kinderbande“!

Gegen die drei strafmündigen Mitglieder der Leipziger „Kinderbande“ wurden am Donnerstag die Urteile gesprochen. Zwei der Täter wurden zu Haftstrafen verurteilt, ein weiterer Angeklagter kam mit einer Bewährungsstrafe davon. +++

Das älteste Mitglied der Bande, ein schon vorbestrafter 22-Jähriger, wurde zu zwei separaten Gefängnisaufenthalten von drei Jahren sowie einem Jahr und einem Monat verurteilt. Der zweite Angeklagte erschien laut Medienberichten nicht zur Verhandlung. In Abwesenheit bekam er eine Freiheitsstrafe von eineinhalb Jahren. Der dritte Täter (14 Jahre alt) wurde nach dem Jugendstrafrecht zu einem Jahr Bewährung verurteilt. Außerdem muss er 200 Arbeitsstunden leisten.

Angeführt von zwei strafunmündigen, 13-jährigen Zwillingsbrüdern, beging die „Kinderbande“ in den letzten Jahren zahlreiche Diebstähle. Die nun verurteilten Mitglieder hatten zum Prozessauftakt am Montag alle Vorwürfe zugegeben.