Urteil verschoben

Das Urteil gegen zwei rechte Schläger aus Frankenberg lässt auf sich warten.

Vor dem Landgericht Chemnitz sollte es am Montag eigentlich fallen, wegen der Erkrankung der Richterin musste die Urteilsverkündung allerdings verschoben werden. Einen neuen Termin gibt es noch nicht.

Die Staatsanwaltschaft wirft den 20 und 21 Jahre alten Männern versuchten Mord vor. Sie sollen im vergangenen Jahr einen Hip-Hopper ohne ersichtlichen Grund stundenlang gefoltert haben. Das Opfer wurde bereits am Freitag verhört, am Montag sollte es die Plädoyers von Verteidigung und Staatsanwaltschaft geben.

Beide Angeklagte hat die Tat bereits zu Prozeßbeginn teilweise eingeräumt.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung