US-Delegation in Chemnitz

Das US-Unternehmen General Atomics interessiert sich für Chemnitz.

Eine Delegation des Technologie-Riesens ist am Mittwoch an der Technischen Universität zu Gast gewesen. Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Mikrosystem-Technik stehen an. Ziel ist es, erste konkrete Projekte zu vereinbaren, die in Chemnitz realisiert werden sollen. Wie es heute von Seiten der TU hieß, ist nicht auszu-schließen, dass sich General Atomic künftig am Technopark beteiligt. Das würde für Chemnitz 400 neue Arbeitsplätze bedeuten.