US-Studenten in “grüner Mission“ unterwegs

15 Studenten aus der Partnerstadt Columbus-Ohio in den USA sind ab dem 20. Juni zu Gast an der TU Dresden und dem Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung. +++

Für zwei Wochen werden sie gemeinsam mit Dresdner Studenten zu Herausforderungen des Klimawandels und Möglichkeiten der Anpassung in Städten und Kommunen forschen. 

Nach mehreren Videokonferenzen werden die Studenten beider Länder am 20. Juni in Dresden zum ersten Mal persönlich zusammentreffen. Nach einem ersten Blick vom Rathausturm gehen sie mit der Leiterin des städtischen Klimaschutzbüros Ina Helzig auf Erkundungstour durch die Innenstadt. 

Bis zum 1. Juli sind die jungen Forscherteams auf der Suche nach Antworten auf Fragen rund um die Anpassung an den Klimawandel. Unter anderem lernen sie die verschiedenen ökologischen Wohnformen der Stadt kennen und besuchen einen Bio-Bauernhof und das Wasserwerk Coschütz. Die Ergebnisse werden am 1. Juli 2011 während eines Symposiums im IÖR vorgestellt. 

In Dresden sind die jungen Amerikaner im Rahmen des alljährlichen Austauschprogramms zur Stadt- und Regionalentwicklung zu Gast, das seit Mitte der 1990er Jahre in Kooperation der TU Dresden mit der  Ohio State University in Columbus/Ohio und dem Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) stattfindet. 

Die Landeshauptstadt Dresden unterstützt das Projekt im Rahmen der Städtepartnerschaft von Beginn an.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!