VA-TIPP: Groovige Jazz-Klänge

Intelligente Melodien und Grooves mit Einflüssen aus aller Welt und doch einer merklich deutschen Basis: Am 25. Mai spielt Ralph Herrnkind feat. Julius Pastorius in der Dresdner Tante Ju. +++

Nach einer erfolgreichen Tour im vergangenen Jahr kommt hier nun die Fortsetzung. Ralph Herrnkind hat als einer der ersten den damals neugeschaffenen Studiengang Jazz- und Popularmusik in Köln durchlaufen. In Sachen Musik hat er bereits die verschiedensten Länder wie z.B. Brasilien, Argentinien, Afrika, USA und Indien bereist und sich intensiv mit der jeweiligen Musik auseinandergesetzt.

Für die erneute Tournee konnte er wieder Jesse Milliner (u.a. Träger mehrerer Jazzpreise) an den Keyboards, Bernie Adamkewitz an der akustischen bzw. Synth-Gitarre, wie auch Julius Pastorius – an den Drums gewinnen. Ja: Jaco Pastorius, der bedeutendste E-Bassist aller Zeiten hat Zwillinge hinterlassen, Felix und Julius! Die beiden dürften mittlerweile auf ihren Instrumenten zur Oberliga des Genres zählen. Sie sind keine Klone ihres berühmten Vaters, aber die enorme Musikalität haben sie wohl geerbt. Felix hat im vergangenen Jahr die äusserst erfolgreiche Tour gespielt – da er zur Zeit mit Cindy Blackman on tour ist, wird er dieses Jahr würdig von einem der besten deutschen E-Bassisten vertreten: Jürgen Attig (Rainbirds, Bireli Lagrene, Randy Crawford uvm). Das Programm besteht hauptsächlich aus Eigenkompositionen von Ralph Herrnkind, größtenteils von seiner CD, die im vergangenen Jahr erschienen ist.

Quelle: Ralph Herrnkind

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar