VA-Tipp: Matinee zu neuem Stück „Brel“ in den Landesbühnen Sachsen

Die Landesbühnen Sachsen laden zu einer Matinee zum Tanzabend “Brel“ ein, dem neuen Stück von Chefchoreograf Carlos Matos. Sonntag, 3. Mai 11 Uhr auf der  Studiobühne der Landesbühnen. +++

Der Choreograf Carlos Matos, ein glühender Verehrer von Jaques Brel,  verwandelt die berühmten Geschichten, die der Sänger in seinen  franzö­sischen Chansons erzählt, in sinnliche Szenen: Auf der Flucht  vor Einsamkeit treffen in einem Tanzpalast die unterschiedlichsten  Menschen aufeinan­der. Das lebenshungrige Mädchen, das am liebsten  überall zugleich wäre, der junge Mann, der seinem verstorbenen Freund  “FERNAND” nachtrauert oder eine Gruppe Männer, die auf die  verführerische “MADELEINE” wartet… Zwischen den Protagonisten  entspinnt sich ein feines Netz aus Ge­fühlen von der Liebe bis zum  Hass – ganz im Sinne von Jaques Brel: „Was im Leben zählt, ist die  Intensität des Lebens, nicht seine Dauer“.

Es tanzt die Tanzcompagnie der Landesbühnen Sachsen:

Carlos Matos ist seit 1.September 2013 der neue Chefchoreograf der  Landesbühnen Sachsen

Quelle: Landesbühnen Sachsen