VA-Tipp: Tschechisches Zentrum Dresden

Schüler aus Pirna stellen morgen im Tschechischen Zentrum Dresden zweisprachiges Projekt „Märchen für unterwegs – Pohádky na cesty“ vor.

Seit diesem Jahr besteht eine Partnerschaft zwischen dem Friedrich-Schiller-Gymnasium Pirna und dem Flughafen Dresden International, dank dessen finanzieller Unterstützung dieses Projekt entstanden ist.

Es handelt sich um ein deutsch-tschechisches Märchenbuch zum Lesen und Hören. Die Schüler der 12. Klasse des binationalen-bilingualen Bildungsgangs des Pirnaer Gymnasiums haben tschechische und deutsche Märchen ausgedacht oder nacherzählt, in die „Partnersprache“ übersetzt und mit Unterstützung der Graphikerin Diana Henke aus Struppen selbst illustriert.

Damit die Märchen auf Reisen gehört werden können, wurden die Texte in einem schulischen Tonstudio der Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanäle von den Schülern eingesprochen und mit Geräuschen unterlegt. Die Hörbuch-CD liegt dem Buch bei.

Es ist für tschechische und deutsche (nicht nur) Kinder bestimmt, die sich für die jeweilige „Partnersprache“ interessieren und wird nur zu besonderen Anlässen verteilt. Im Handel ist es nicht erhältlich. Die Schüler haben bereits vor zwei Jahren mit dem Recherchieren und Schreiben begonnen. Das 44-seitige Buch beinhaltet 15 spannende Märchengeschichten. Unter den tschechischen Märchen sind „Die drei Kätzchen“, „Wir fürchten uns nicht vor dem Wolf!“ und „Die drei goldenen Haare des Großvaters Allwissend“ zu finden, unter den deutschen wiederum Klassiker wie „Suppenkaspar“, „Der Wolf und die sieben Geißlein“ und „Vom Fischer und seiner Frau“.

Das Projekt wird in Anwesenheit des Generalkonsuls der Tschechischen Republik in Dresden, Tomáš Podivínský, vorgestellt. Der Eintritt ist frei.

Los geht’s 18 Uhr auf der Hauptstraße 11.

++

Tolle Schnäppchen finden Sie unter den DRESDEN FERNSEHEN Versteigerungen.