Vandalismus im Chemnitzer Stadtzentrum

Drei Männer haben am frühen Sonntagmorgen in der Theaterstraße/Ecke Falkeplatz in Chemnitz randaliert.

Die drei im Alter von 17, 18 und 21 Jahren sollen eine Baustellenabsicherung nahe dem Falkeplatz verrückt und gegen Verkehrszeichen sowie die Straßenbahnhaltestelle am Falkeplatz getreten haben. Außerdem landete ein Verkehrszeichen samt Träger im Chemnitz-Fluss.

Den Hinweis auf das Trio gab gegen 5.15 Uhr ein Mitarbeiter eines Wachschutzunternehmens. Als die Polizisten die drei Männer vor Ort feststellten, mussten sie den Ältesten auffordern, von den Straßenbahngleisen zu gehen. Statt dem Folge zu leisten, beschimpfte und beleidigte er die Beamten und weigerte sich, seine Personalien zu nennen.

Bei der Durchsuchung nach Dokumenten wehrte sich der 21-Jährige, indem er um sich schlug. Der Mann, der 1,38 Promille intus hatte, wurde mit aufs Revier und in Unterbindungsgewahrsam genommen.

Gegen das Trio wird wegen Verdachts der Sachbeschädigung ermittelt. Der 21-Jährige bekam dazu eine Anzeige wegen Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar