Vater von Jonas verurteilt

Am Dienstagmittag verurteilte das Landgericht Leipzig Daniel S. zu 6 Jahren Haft und 250.000 Euro Schmerzensgeld.

Ende Mai 2008 hatte er seinen nur wenige Wochen alten Sohn beinahe zu Tode geprügelt. Die Mutter des Kleinen saß zu diesem Zeitpunkt wegen Schwarzfahrens im Gefängnis.

Nach eigenen Angaben fühlte sich der Vater mit dem Kind überfordert. Als das Baby nicht mehr aufhören wollte zu schreien, riss ihm der Geduldsfaden. Das Gericht sah die Tat des Vaters nun als erwiesen an. Der Junge hatte nur knapp überlebt.

Aufgrund der schweren Hirnverletzungen bleibt er doch lebenslang behindert. Das ergaben Gutachten. Im Prozess sagte ein schockierter Rechtsmediziner aus, dass er in seinen 27 Berufsjahren noch nie so schlimme Misshandlungen gesehen hätte.