VC Dresden muss zum Saisonstart nach Dachau

Der VC Dresden reist zum Saisonstart am Samstag, den 17.9.11 zum ASV Dachau.+++

Beide Mannschaften wollen einen erfolgreichen Saisonstart hinlegen.
Die Gastgeber spielen nahezu mit der gleichen Mannschaft wie in der vorigen Saison. Lediglich der 24-jährige Außenangreifer Torsten Pohl, der vom Regionalligisten MTV München kommt, und der 23-jährige Außenangreifer Florian Malescha, der nach einem einjährigen Gastspiel beim Erstligisten Generali Haching zurückgekehrt ist, sind neu im Team. Damit haben die Bayern auf der AA-Position mehrere Alternativen und sind im Angriff unberechenbarer. Torsten Pohl kann auch als Libero eingesetzt werden. Zudem ist der ehemalige Coach Klaus Dammann zurückgekehrt. Er wird den Cheftrainer Marc Fertig als Co-Trainer unterstützen. Beim Turnier in Amberg unterlagen die Dachauer wohl gegen die Liga-Konkurrenten Grafing, Leipzig und Coburg-Grub, aber Trainer Fertig war trotzdem nicht unzufrieden: „Wir haben zwar die Spiele verloren, aber insgesamt war es gar nicht so schlecht. Die Ansätze sind da, jetzt müssen sie nur noch umgesetzt werden.“

Der VC Dresden hat aus der letzten Saison, die nicht nach den Erwartungen verlief,  Schlussfolgerungen gezogen und seine junge Truppe mit zwei routinierten Spielern verstärkt. Rene Andörfer und Tom Klopfer bringen neben Sven Dörendahl, der als Spielertrainer agiert, die nötige Erfahrung in das Team ein. Auch Neuzugang Phillip Collin erweist sich als echte Verstärkung auf der Mittelblockposition.

In der Vorbereitungsphase erzielten die Sachsen beachtenswerte Siege gegen die Erstligisten Netzhoppers KWH, CV Mitteldeutschland und VBK Klagenfurt. Mit einem 3:1-Sieg im Regionalpokalhalbfinale gegen den Meisterschaftsmitfavoriten L.E. Volleys gelang ihnen eine gelungene Generalprobe, so dass sie optimistisch nach Bayern reisen. Auf keinem Fall werden sie wieder eine so schwache Leistung wie bei ihrer 1:3-Niederlage im vergangenen März bieten, als sie nach einem super 1. Satz völlig den Spielfaden verloren.

Die Zuschauer können sich auf ein interessantes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften freuen, bei dem die Tagesform entscheiden wird.

Quelle: VC Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar