VDW Sachsen macht den ländlichen Raum zum Thema

Bad Schandau - Der ländliche Raum in Sachsen ist oft von der Großstadt abgehängt. Und das in vielerlei Hinsicht. Wie die Randgebiete in Sachsen künftig attraktiver gemacht werden können, wurde nun in der Geschäftsführerseminar des Verbandes der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Sachsen (vdw Sachsen) in Bad Schandau diskutiert.

Die Anbindung des öffentlichen Personennahverkehrs und die Digitalisierung sind wichtige Faktoren, um den ländlichen Raum auch künftig attraktiver zu gestalten. Der Schlüssel aber liegt in der kommunalen Selbstverwaltung. Auch die Politik kann hier helfen. Bei der Geschäftsführerseminar nahmen 70 der 126 Mitglieder des vdw Sachsen teil. DRESDEN FERNSEHEN hat das Seminar begleitet und unter anderem mit Verbandsdirektor Rainer Seifert, Burkhard Ehlen, Geschäftsführer des VVO und dem Landtagsabgeordneten Lars Rohwer (CDU) gesprochen.