ver.di-Jugend diskutiert über NPD-Verbot

Schlaitz (dapd-lth). 180 Jugendliche aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wollen beim jährlichen Sommercamp der ver.di-Jugend in Schlaitz (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) über ein Verbot der rechtsextremen NPD diskutieren.

Als Gesprächspartner sollen ihnen unter anderen der ehemalige Innenminister Sachsen-Anhalts, Holger Hövelmann, und der Thüringische Justizminister Holger Poppenhäger (beide SPD) zur Verfügung stehen, wie die Gewerkschaft am Mittwoch mitteilte.

Das Sommercamp der ver.di-Jugend findet zwischen dem 1. und 3. Juli bereits zum 13. Mal statt. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, an verschiedenen Workshops und Aktionsformen teilzunehmen.

dapd

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar