Veränderte Eislauf-Zeiten im November

Am Volkstrauertag, 16. November, am Buß- und Bettag, 19. November und am Totensonntag, 23. November öffnet die Eisschnelllaufbahn von 11 bis 18 Uhr. Neu in dieser Saison für die weiblichen Gäste ist das Ladys-Spezial am Dienstagabend. +++

Am Volkstrauertag, Sonntag, 16. November, und am Totensonntag, 23. November, öffnet die Eisschnelllaufbahn eine Stunde später als sonst, von 11 bis 18 Uhr. Die Trainingseishalle steht wie gewohnt von 15 bis 18 Uhr zur Verfügung.

Am Buß- und Bettag, Mittwoch, 19. November, steht die Eisbahn im Freien von 11 bis 18 Uhr und die Eishalle von 14 bis 18 Uhr allen kleinen und großen Eislauf-Fans zur Verfügung.
Am Sonntag, 30. November, öffnet die Eisschnelllaufbahn aufgrund des Pokal-Wettbewerbes im Nachwuchsbereich der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft e. V. von 14 bis 18 Uhr, die Trainingseishalle von 12 bis 18 Uhr.

Jeden Sonnabend findet von 19.30 bis 22.30 Uhr die Eis-Disco statt. Am Sonnabend, 29. November, zieht erstmals in dieser Saison der Hüttenzauber auf die Eisflächen der EnergieVerbund Arena ein. Weihnachtliches Flair auf der Eisbahn im Freien und in der geschützten Eishalle stimmen auf die duftende und leuchtende Adventszeit und den Winter ein.

Das Disco Twice DJ-Team sorgt mit Party- und Après-Ski-Hits sowie heißen Rhythmen für Feierlaune in der eisigen Partylokation. Im gemütlichen Eisgarten kann zum Beispiel bei Glühwein oder Punsch relaxed werden. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Neu in dieser Saison für die weiblichen Gäste ist das Ladys-Spezial am Dienstagabend. Von 19.30 bis 21.30 Uhr zahlen alle Besucherinnen den ermäßigten Eintrittspreis in Höhe von 2,50 Euro und erhalten eine süße Fruchtschnitte.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar