Verbale Auseinandersetzung mit Folgen

Chemnitz – Die Chemnitzer Polizei musste Samstagnacht, gegen 0.45 Uhr, auf den Sonnenberg ausrücken.

Die Beamten waren wegen einer lautstarken Auseinandersetzung auf der Fürstenstraße alarmiert worden. Vor Ort konnten sie einen 32-Jährigen feststellen, der eine Gruppe junger Leute anpöbelte und provozierte. Die Polizisten konnte ein Eskalieren der Situation verhindern, sodass es bei einer verbalen Auseinandersetzung blieb.

Bei der Überprüfung der Personalien des 32-Jährigen stellten sie fest, dass dieser per Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Leipzig zur Fahndung ausgeschrieben war. Außerdem führte er ein Handy bei sich, das im letzten Jahr in Dresden als gestohlen gemeldet worden war.

Die Polizei nahm den 32-Jährigen mit und brachte ihn in die Justizvollzugsanstalt.