Verbesserte Ruhezone im Clara-Zetkin-Park

Nach Beseitigung von Hochwasserschäden wurde der Staudengarten im Clara-Zetkin-Park offiziell von Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal wieder eröffnet. Neben zahlreichen Neubepflanzungen wurden auch neue Bänke gestellt. +++

Der Staudengarten im Clara-Zetkin-Park lädt wieder zum ruhigen Verweilen ein. Nach Beseitigung der Hochwasserschäden aus dem Jahr 2013, sowie der im Februar begonnenen Sanierung hat Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal den Garten am Dienstag offiziell der Öffentlichkeit übergeben. Neben zahlreichen Neubepflanzungen wurden auch neue Sitzmöglichkeiten für die Parkbesucher geschaffen. An der feierlichen Eröffnung des Staudengartens nahm auch die Stiftung „Bürger für Leipzig“ teil, die mit Hilfe des laufenden Projektes „Eine Bank für Leipzig“ die Bewohner ermutigen möchte, neben Bäumen auch für Bänke in den Parkanlagen zu spenden.