Verbot von Sportwetten

Sachsen geht gegen private Sportwett-Anbieter vor!

Das zuständige Regierungspräsidium Chemnitz hat am Donnerstag den beiden Unternehmen betandwin sowie bwin ihre Tätigkeit im Freistaat untersagt und ihnen Zwangsgelder angedroht. Beide veranstalten beziehungsweise vermitteln Sportwetten und werben dafür. Die ist jedoch ohne behördliche Erlaubnis nach dem Strafgesetzbuch strafbar und damit verboten. In Sachsen darf allein der Freistaat Sportwetten veranstalten oder im Auftrag veranstalten lassen, so das Innenministerium.