Verbrauchzentrale Sachsen warnt vor gefährliche Kaffeefahrten

Immer wieder werden Verbraucher zu Kaffefahrten eingeladen, auf denen sie dann ihr Geld lassen sollen. Einladungen und Gewinnversprechen am besten gleich entsorgen, so die Verbraucherzentrale. +++

Unbekannte Firma lädt zur Kaffeefahrt ein  

Mit einem Telefongewinnspiel, bei dem jedem Angeschriebenen ein Gewinn von 400 Euro versprochen wurde, verschickte bereits im Jahr 2009 eine Firma Einladungen, um Verbraucher zu einer Kaffeefahrt zu ködern. Nun erhielten sächsische Verbraucher erneut Briefe in ganz ähnlicher Aufmachung. Darin wird ganz besonders herzlich an eine Gewinnübergabe im April erinnert. Weder ein Firmenname noch eine Firmenanschrift ist aus den Schreiben ersichtlich.  

Zusätzlich zu den 400 Euro soll es noch einen Preis in Höhe von 1.000 Euro geben. Man brauche sich für die Fahrt auch nicht mehr anmelden, da die Zeit zur Auszahlung drängt. Deshalb erfolgt gleich eine Einladung zu einer Fahrt – Reiseziel ungewiss – bei der auch für das leibliche Wohl gesorgt ist. Außerdem werden noch 49 € versprochen, welche die Sponsoren dieses Telefongewinnspieles spendieren. Der Absender des Schreibens übernimmt auch die Kosten für Anreise, Frühstück und Getränke in Höhe von 79 Euro. Im Schreiben wird zuletzt noch betont, dass es sich garantiert nicht um eine Kaffeefahrt handeln würde.  

„Wir haben schon oft vor solchen Fahrten gewarnt“, informiert Marion Schmidt von der Verbraucherzentrale Sachsen. Die Verbraucher werden meist in Gaststätten gefahren, die auf dem Land liegen. Oft sind sie damit weit ab von jeglichem Bus- oder Bahnverkehr. Eine Rückfahrt, die Verbraucher dann allein antreten wollen, wenn die Veranstaltung nicht gefällt oder die Werbemethoden zum Kauf von meist überteuerten Waren zu aggressiv sind, ist dann nicht möglich oder nur mit hohen Kosten verbunden.  

Deshalb empfiehlt Schmidt, derartige Einladungen und Gewinnversprechen gleich im Papierkorb zu entsorgen, denn niemand hat etwas zu verschenken.  

Quelle: Verbraucherzentrale Sachsen

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!