Verdächtige Pflanzen in Dresden-Leipziger Vorstadt beschlagnahmt

Die Dresdner Polizeibeamten trauten ihren Augen kaum, als sie auf einem Fenstersims einer Dachgeschosswohnung mehrere Cannabispflanzen sahen. +++

Sie begaben sich daraufhin in das Haus und klingelten an der entsprechenden Wohnungstür. Nach einiger Zeit öffnete ihnen der Wohnungsinhaber (45) dann auch. Inzwischen hatte er die Pflanzen von dem Fenstersims in die Wohnung geräumt. Bei der nachfolgenden, von einem Ermittlungsrichter angeordneten Durchsuchung, bestätigte sich der Verdacht, dass es sich tatsächlich um Cannabispflanzen handelt. Der 45-Jährige muss sich nun wegen illegalen Anbaus und Besitz von Betäubungsmitteln verantworten.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!