Verein „Vier Pfoten“ informiert über streunende Samtpfoten in Leipzig

Streunerkatzen vermehren sich oft und vor allem unkontrolliert. Darüber wurden heute auch die Leipziger in der Innenstadt aufgeklärt. +++

In Deutschland leben etwa 2 Millionen streunende Katzen. Die Tiere leben meist versteckt  und kommen hauptsächlich zur Dämmerungszeit hervor.
Wie unterscheidet man nun aber eine streunende Katze von einer Freigänger-Katze? Und sollte man seine eigene Katze nun nicht mehr nach draußen lassen, aus Angst, dass sie Nachwuchs mitbringt oder gefangen wird?
Im Interview: Sandra Hönisch, „Vier Pfoten“
Gern kann man die eigene Katze herauslassen. Doch ist es ratsam, um einer Vermehrung vorzubeugen, das Tier kastrieren zu lassen.  
Die Tierheime sind jetzt schon überlastet, jeder weitere wilde Wurf bringt Versorgungsprobleme mit sich. 
In einigen deutschen Städten gibt es bereits eine Kastrationspflicht für Katzen. Wann und ob es überhaupt deutschlandweit durchgesetzt wird, ist bisher noch nicht abzusehen.