Vereine des Jahres in Dresden ausgezeichnet

Dresden - 351 sächsische Vereine wollten ihn - fünf Vereine haben ihn gewonnen: den Preis für den „Verein des Jahres 2017“. Vergeben von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, um das ehrenamtliche Engagement und die Arbeit von Vereinen in Dresden und der Region Ostsachsen zu würdigen.

Im Bereich Sport kürte die Jury den Westlausitzer Fußballverband zum Sieger. Über den zweiten Platz freuen sich die Mitglieder vom Cheerleader Dresden e.V. Ihr Preisgeld möchten sie nutzen um neue Laufmatten anzuschaffen, auf denen im Training Salti und andere Tanzelemente geübt werden können.

Für seine Arbeit im Bereich Kultur ist der Verein „Serkowitzer Volksoper“ mit dem 1. Platz ausgezeichnet worden, dessen Aufführungen im Sommer wieder in der Dresdner Saloppe stattfinden. Das Preisgeld nutzt der Verein für die aktuelle Produktion seines neuen Musiktheaterstücks nach dem Werk "Leonce & Lena" von Georg Büchner.

Der Pirnaer Verein „Aktion Zivilcourage“ wurde im Bereich Soziales zum Gewinner gewählt. Für sein neues Projekt in Kindergärten zur friedlichen Konfliktlösung kann der Verein das Preisgeld gut gebrauchen.

In der neuen Kategorie „99 Funken“, der Crowdfunding-Plattform der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, erhielt der „Förderverein Mittelalterlicher Bergbauverein Dippoldiswalde“ die Auszeichnung „Verein des Jahres“. Beim Publikumspreis ist der Verein „Naturbad Buschmühle“ aus Großröhrsdorf als eindeutiger Sieger aus einem Internetvoting hervorgegangen. Er konnte über 20% aller Stimmen auf sich vereinigen.

Dotiert sind alle Auszeichnungen mit insgesamt 26.000 Euro. Die Ostsächsische Sparkasse Dresden unterstützt jährlich rund 1000 Vereine und Projekte. Seit 17 Jahren verleiht sie zudem den Preis „Verein des Jahres“.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen