Vereinigtes Königreich wichtiger Exportmarkt für Sachsen

Dresden - Sachsen und das Vereinigte Königreich unterhalten enge Handelsbeziehungen, darauf weist das Statistische Landesamt hin. Das Land ist für Sachsen der drittwichtigste Exportmarkt weltweit, in der EU belegt es mit einem Anteil von 12 Prozent die Spitzenposition. Von Januar bis November 2018 summierten sich die sächsischen Lieferungen in das Vereinigte Königreich auf 2,3 Milliarden Euro, ein Rückgang von 9 Prozent. Gehandelt wurden vor allem Waren des Kraftfahrzeugbaus, darunter Autos und Wohnmobile.