Verfolgungsjagd endet mit Autocrash

Die Verfolgungsjagd eines Skodas am Dienstagabend endete mit einem Autocrash. Drei Fahrzeuge wurden beschädigt. Die Polizei geht von Drogenmissbrauch aus. +++

Die Flucht eines Skoda vor der Polizei endete am Dienstagabend in Dresden in einem Unfall mit drei beschädigten Autos. Polizisten wollten gegen 20.45 Uhr im Dresdner Westen einen Skoda anhalten und kontrollieren, die Fahrerin gab jedoch Gas und suchte ihr Heil in der Flucht. Auf der Friedrichstraße verlor die Frau die Kontrolle über das Auto. Der Skoda knallte gegen zwei geparkte Autos und fing Feuer. Die Unfallfahrerin blieb nach ersten Informationen unverletzt. Polizisten konnten den Entstehungsbrand am Skoda löschen, die Feuerwehr rückte dennoch an. Ein Drogenschnelltest bei der Skoda-Fahrerin verlief positiv, die Frau wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Der Skoda soll nicht versichert gewesen sein. Die Ermittlungen der Polizei laufen.

Quelle: Polizei Dresden