Verfolgungsjagd in Aue: Vor Kontrolle geflüchtet

Am Dienstag fuhr gegen 19.15 Uhr ein grüner VW Golf vom Becherweg auf die Clara-Zetkin-Straße in Richtung Stadtzentrum.

Das Fahrzeug sollte durch die Polizei einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Dieser Kontrolle entzog sich der Fahrer, indem er zunächst rückwärts in Richtung Becherweg fuhr. Ein nachfolgender gelber Pkw Skoda musste ausweichen, um eine Kollision mit dem Golf zu verhindern. Die Rückwärtsfahrt ging bis zum Becherweg. An der Kreuzung Becherweg/Clara-Zetkin-Straße fuhr der Golf-Fahrer am folgenden  Polizeifahrzeug vorbei wieder auf die Clara-Zetkin-Straße in Richtung Stadtzentrum. Er war dabei mit hoher Geschwindigkeit unterwegs und überholte an unübersichtlichen Stellen. Andere Verkehrsteilnehmer konnten nur durch Ausweichen einen Zusammenstoß verhindern.

Die Flucht des Golf ging weiter über die Gabelsberger Straße – Kantstraße – Lindenstraße – Agricolastraße – Lößnitzer Straße. Die Kreuzung Dr.-Otto-Nuschke-Straße/Lößnitzer Straße passierte der VW bei „Rot“, wobei ein von der Chemnitzer Straße kommender Citroen gefährdet wurde. Nach der Kreuzung setzte der Golf-Fahrer seine Fahrt auf der entgegenkommenden Fahrspur der Lößnitzer Straße fort. In Höhe eines Bahnübergangs scherte er unmittelbar vor einem entgegenkommenden Pkw sowie einem neben ihm fahrenden Pkw wieder in seine Fahrspur ein. Die Flucht ging weiter über die Lößnitzer Straße bis nach Lößnitz, wo er von der Auer Straße in die Rudolf-Weber-Straße abbog.

Der Golf-Fahrer, der von den Beamten auf der Clara-Zetkin-Straße eindeutig erkannt wurde und bei dem es sich um einen 20-jährigen Mann handeln soll, gefährdete auf seiner Flucht andere Verkehrsteilnehmer, indem er mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr, die Vorfahrt missachtete und bei unklarer Verkehrslage überholte. Der 20-Jährige steht zudem im Verdacht, zum Zeitpunkt der Flucht nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis gewesen zu sein. Bei der Flucht soll eine Frau als Beifahrerin mit im Fahrzeug gesessen haben.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer wurde durch den Golf und dessen Fahrer am 14. Mai 2013, zwischen 19.15 Uhr und 19.25 Uhr oder zeitnah davor und danach, gefährdet oder geschädigt? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten machen? Wer kann den Golf-Fahrer außerdem noch eindeutig identifizieren? Unter Telefon 03771 12-0 nimmt das Polizeirevier Aue Hinweise entgegen.