Verfolgungsjagd mit Dresdner Polizei durch Friedrichstadt und Cotta

In der Nacht zum Montag haben sich Autodiebe eine Verfolgungsfahrt mit der Dresdner Polizei geliefert. Die Beamten stellten einen 20-jähriger Tatverdächtigen, zwei Männer konnten fliehen. +++

Den Polizisten fiel auf der Weißeritzstraße ein BMW der 5er Reihe auf, der mit falschem Kennzeichen unterwegs war. Als die Beamten das Auto stoppen wollten, gab der Fahrer Gas.

Die Flucht führte quer durch die Friedrichstadt in Richtung Cotta. Dabei war der Fahrer teilweise mit deutlich mehr als 100 km/h unterwegs und fuhr wiederholt über Rote Ampeln.

Interview mit Marko Laske, Polizei Dresden (im Video)

Eine Überprüfung ergab, dass der drei Jahre alte BMW in der Nacht zum Freitag aus einer Tiefgarage an der Kötzschenbroder Straße gestohlen worden war. Die Dresdner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.