Vergewaltiger hinter Schloss und Riegel

Chemnitz- Am Samstag soll eine 15-Jährige vergewaltigt worden sein, der mutmaßliche Täter konnte gestellt werden.

Laut Aussage der Jugendlichen wurde sie am Samstagnachmittag im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Nähe der Reichenhainer Straße missbraucht. Glücklicherweise konnte sie fliehen und wurde aufgrund der erlittenen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Dort konnte sie von Ermittlern vernommen werden. Den Täter kannte sie offenbar flüchtig und konnte ihren mutmaßlichen Angreifer somit identifizieren.  Dabei soll es sich laut Aussage der Polizei um einen 18-Jährigen handeln. Der Mann konnte vorläufig festgenommen werden.

Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, wurde der 18-Jährige am Sonntag dem Amtsgericht Chemnitz vorgeführt. Dort erließ die Ermittlungsrichterin Haftbefehl gegen den Mann und ließ ihn in die JVA überstellen.