Vergewaltiger vor Gericht

Vor dem Landgericht Chemnitz hat am Dienstag der Prozess gegen einen Vergewaltiger vom Sonnenberg begonnen.

Wie uns das Gericht bestätigte, soll der 29-Jährige im vergangenen Sommer eine Schülerin eingesperrt und stundenlang zu sexuellen Handlungen gezwungen haben. Unter einem Vorwand hatte er das 16-jährige Mädchen in seine Wohnung gelockt, wo er dann über sie her fiel.

Die Schülerin durfte erst wieder gehen, als sie unterschrieb, dass sie alles freiwillig mitgemacht hätte. Dem Angeklagten drohen jetzt bis zu 15-Jahre Haft – er saß bereits wegen Vergewaltigung hinter Gittern. Ein Urteil wird in der kommenden Woche erwartet.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung