Verhandlungen um Neubau der Staatsoperette

Die Verhandlungen der Stadt mit den 5 Investoren zum Neubau der Staatsoperette können beginnen.

Mit der Genehmigung der Haustarifverträge für die Beschäftigten wurde die letzte Vorraussetzung für Verhandlungen geschaffen. Inhalt des Vetrags ist ein Kündigungsschutz bis 2008.

Dafür sind die Mitarbeiter von Gehaltserhöhungen ausgeschlossen.

Nun wird wohl auch der Stadtrat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause zustimmen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar