Verheerender Wohnungsbrand in Dresdner Neustadt

Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus den hofseitig gelegenen Küchenfenstern. Die Bewohnerin hatte die Brandwohnung bereits verlassen. Sie wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. +++

mehr dazu im Video

In der Küche einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses war es zum Brand gekommen. Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus den hofseitig gelegenen Küchenfenstern. Die Bewohnerin hatte die Brandwohnung bereits verlassen. Sie wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Auch ihre Katze wurde zur Behandlung in eine Tierklinik gebracht.

Zwei Einsatztrupps gingen über die Treppe zur Brandbekämpfung und Menschenrettung vor. Eine Person aus dem zweiten Obergeschoss wurde von ihnen über die Treppe in Sicherheit gebracht. Über eine Drehleiter wurden zwei Personen aus dem zweiten Obergeschoss und zwei weitere Personen aus dem Dachgeschoss in Sicherheit gebracht. Auch drei Hunde wurden über die Leiter aus dem Dachgeschoss geholt.

Von diesen fünf Personen wurden eine Frau und ein Mann vor Ort vom Rettungsdienst untersucht. Eine Frau kam wegen des Verdachtes auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus.

Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Wegen der Brandschäden und Rußablagerungen ist die Wohnung jedoch unbewohnbar. In der Wohnung unterhalb der Brandwohnung kam es durch das Löschwasser zu Wasserschäden.

Zum Rauchbeseitigung und Frischluftzufuhr wurden Lüfter eingesetzt. Vor Freigabe der Wohnungen wurden Messungen der Raumluft durchgeführt. Die Polizei führt die Ermittlungen zur Ursache des Brandes.

Alarmiert wurden die Löschzüge der Feuerwachen Neustadt und Übigau sowie zwei Rettungswagen.

 

Quelle: Feuerwehr Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!