Verheerender Wohnungsbrand in Leipzig

Am frühen Dienstagmorgen kam es in Leipzig zu einem verheerenden Wohnungsbrand, wobei es zu einer so genannte „Durchzündung“ kommt. Die gesamte Wohnung stand sofort lichterloh in Flammen. +++

 

Verheerender Wohnungsbrand in Leipzig am frühen Dienstagmorgen: In der oberen Etage eines Plattenbaus in der Essener Straße im Stadtteil Mockau bricht gegen 03.30 Uhr Feuer aus. Eine 74-Jährige wird durch den Brandgeruch wach und verlässt sofort die Wohnung. Als die Frau im Treppenhaus ist, gibt es eine so genannte „Durchzündung“, sofort steht die ganze Wohnung lichterloh in Flammen.

Die Flammen schlagen meterhoch aus der Balkontür. Die Feuerwehr rückt an. Die 74-Jährige kommt wegen einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Insgesamt müssen acht Mieter ihre Wohnungen verlassen. Für die Menschen wird ein Bus zur Verfügung gestellt. Da im gesamten Haus der Strom abgeschaltet werden musste, ist noch unklar, wann die Mieter wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können.

Die Brandwohnung ist zunächst unbewohnbar. Brandursache und Schadenshöhe stehen noch nicht fest.  

 

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar