Verheerendes Feuer in Müllsortierungsanlage Dresden-Sporbitz

In der Halle einer Recyclingfirma Am Lugauer Graben hatte sich aus ungeklärter Ursache gepresster Müll entzündet. Bis zu 70 Feuerwehrmänner kämpften bis in den Dienstag hinein gegen die Flammen. +++

Die Dresdner Feuerwehr wurde am Montagabend gegen halb elf alarmiert und zu einem Brand Am Lugauer Graben gerufen. In der Halle einer Recyclingfirma hatte sich aus ungeklärter Ursache gepresster Müll entzündet

Als die Feuerwehr anrückte, brannten bereits große Mengen Müll.

Interview mit Thomas Mende, Feuerwehr Dresden (im Video)

Gegen 2 Uhr nachts rückten weitere Kräfte an, um zu verhindern, dass die Flammen auf benachbarte Gebäude übergriffen. Bis zu 70 Einsatzkräfte waren an den Löscharbeiten beteiligt.

Die Feuerwehr löschte mit Wasser und Schaum. So kann das Wasser besser in den Müll eindringen. Nachdem die Vorräte für Schaumbildner in Dresden knapp wurden, sorgten die Chemnitzer Kollegen für Nachschub.

Die Löscharbeiten dauerten den ganzen Dienstag an.

Gefahr für Anwohner bestand nicht, allerdings war die Geruchsbelästigung erheblich.

Interview mit Thomas Mende, Feuerwehr Dresden (im Video)

Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei ermittelt.