Verjüngungskur der Standseilbahn erfolgreich

Am Karfreitag, dem 18. April 2014, 9 Uhr wird die historische Dresdner Standseilbahn wieder Ihren Dienst aufnehmen. Seit dem 6. Januar wurde die 119-jährige Bahn einer umfassenden Rekonstruktion unterzogen. +++

Die ist von Gesetzes wegen alle zehn Jahre fällig. Nach erfolgreicher Prüfung darf sie nun für weitere zehn Jahre Fahrgäste zwischen Körnerplatz und dem Dresdner Stadtteil Weißem Hirsch befördern. In diesem Zeitraum sind jährlich nur die zwei üblichen Revisionen, die meist 14 Tage dauern, erforderlich. Die Gesamtkosten der Rekonstruktion betragen etwa 350.000 Euro, wovon etwa 275.000 Euro auf die Überarbeitung der beiden Wagen entfallen.

Quelle: DVB AG