Verkaufsoffene Stadteilsonntage zum Hechtfest und zum Hauptstraßen-Bürgerfest

Neustadt-Liberale fordern diese beiden zusätzlichen Tage zum Verkauf. Was meinen Sie? Diskutieren Sie mit unter www.dresden-fernsehen.de +++

In seiner Sitzung am Montagabend hat der Ortsbeirat Neustadt die Vorlagen der Stadtverwaltung zu verkaufsoffenen Sonntagen im Jahr 2011 diskutiert und zur Abstimmung gebracht. Danach soll es zwei stadtweite verkaufsoffene Sonntage am 4. und 18. Dezember geben. Darüber hinaus ist anlässlich der „Bunten Republik Neustadt“ ein stadtteilbezogener verkaufsoffener Sonntage geplant. Auf Antrag der FDP sollten zwei weitere stadtteilbezogene verkaufsoffene Sonntage in der Neustadt in diesem Jahr ermöglicht werden – anlässlich des Hechtviertelfestes am 28.08.2011 und des Bürgerfestes auf der Hauptstraße am 02.10.2011. Sowohl die Erweiterungen, als auch die Vorlagen selbst wurden knapp mit den Stimmen der Linken- und Grünenvertreter abgelehnt. Die Vertreter der SPD haben sich größtenteils der Stimme enthalten.

Dazu erklärt Michael Deutschmann, Vorsitzender der FDP Dresden-Neustadt:  

„… Während der Bierstand und der fliegenden Krimskrams-Händler beim Hechtfest und beim Bürgerfest auf der Hauptstraße fleißig verkaufen kann, müssen der Buchladen, die Boutique oder der Holzspielwarenladen geschlossen bleiben. Dabei wären gerade die beliebten Stadtteilfeste die Gelegenheit für unsere lokalen Einzelhändler im Kiez, um sich im harten Wettbewerb mit den innenstädtischen Einkaufszentren etwas Luft zu verschaffen. Im Zweifel sollen die Einzelhändler eigenständig entscheiden dürfen, ob sie öffnen oder lieber mitfeiern wollen…“

Quelle: FDP Kreisverband Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!