Verkehrsaufkommen in Adelsberg soll gedrosselt werden

Chemnitz – Um die Anwohner in Chemnitz-Adelsberg zu entlasten, soll ab Freitag die Walter-Klippel-Straße quasi zur Einbahnstraße werden.

Wie die Stadt mitteilte, wird die Einfahrt von der Eubaer Straße in die Walter-Klippel-Straße verboten. Nur für Linienbusse ist die Einfahrt aus dieser Richtung noch erlaubt. Um einen Schleichverkehr über den nahegelegenen Ostrowskiweg zu unterbinden, wird hier die Einfahrt von der Eubaer Straße ab Freitag ebenfalls nicht mehr möglich sein.

Mit der Maßnahme ist laut Stadt mit einer Entlastung für die Walter-Klippel-Straße von 1.000 Fahrzeugen pro Tag zu rechnen. Viele nutzen die enge Straße als Verbindung von der Dresdner Straße zur Augustusburger Straße und damit zum Südring.

Zunächst soll die neue Regelung bis Mitte 2018 andauern. Danach wird die Walter-Klippel-Straße für Kanal- und Straßenbauarbeiten für längere Zeit voll gesperrt.