Verkehrsbelastung in der Stadt sinkt

Das Verkehrsaufkommen in Dresden nimmt bis 2020 um 10 Prozent ab.

Das ist das Ergebnis der Verkehrsprognose 2020, die heute im Rathaus vorgestellt wurde.

Nach der neuesten Erhebung ist man mit dem Auto im Schnitt aber schneller unterwegs als noch im Vorjahr.

Die durchschnittliche Reisegeschwindigkeit ist von 25,7 km/h auf knapp 29 gestiegen.

Entlastung brachte in beiden Fällen vor allem die A17.

In die Verkehrszählung fließt auch der Güterverkehr mit ein, der in den letzten Jahren um 10 Prozent zurückgegangen ist.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar