Verkehrseinschränkungen am 13. Februar in Dresden: 120 Beamte im Einsatz

Der geplante Großeinsatz der Dresdner Polzei am Montag wird wieder zu Absperrungen, Kontrollen und Einschränkungen im Dresdner Straßenbahnverkehr führen. Besonders im Kerneinsatzbereich ‚Wilsdruffer Vorstadt‘ ist mit Behinderungen zu rechnen. +++

Nach bisherigen Planungen wird vor allem der Stadtteil „Wilsdruffer Vorstadt“, insbesondere auf dem 26er Ring zwischen Wiener Straße und Schweriner Straße, wegen umfangreichem Demonstrationsgeschehen betroffen sein.

Außerdem wird es ab dem Nachmittag weitere Sperrungen in der Innenstadt geben.
Teilnehmer der Menschenkette und anderen Veranstaltungen werden gebeten, etwas mehr Fahrtzeit einzuplanen. Während der Menschenkette zwischen 18.00 Uhr und 18.15 wird der Verkehr zum Erliegen kommen.

Der Verlauf und damit verbundene Einschränkungen von spontanen Protesten sind zeitlich und örtlich nicht vohersehbar. Eine abschließende Prognose ist daher nicht möglich.

120 Polizeibeamte werden am 13. Februar für die Regulierung des Verkehrsaufkommens eingesetzt. Durch möglichst kurzzeitige Sperrungen sollten sie die Einschränkungen für die Bevölkerung so gering wie möglich halten.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!