Verkehrseinschränkungen während SportScheck Stadtlauf

Am Sonntag, den 1.September kommt es zu Verkehrseinschränkungen in der Zeit von 10 bis 14 Uhr im Leipziger Zentrum. Nähere Informationen unter www.leipzig-fernsehen.de.+++

Am Sonntag, 1. September, findet in der Zeit von 10 bis 14 Uhr auf und um den Markt der 14. SportScheck Stadtlauf statt. Um 10 Uhr fällt der Startschuss für den Bambinilauf, 10:30 Uhr ist der Kinderlauf, 11 Uhr starten die 5-km-Läufer und 12 Uhr der Hauptlauf auf folgender Strecke:
Markt, Thomasgasse, Marktkirchhof, Dittrichring, Martin-Luther-Ring, Querung Martin-Luther-Ring, Peterssteinweg, Karl-Liebknecht-Straße, Wendung in Höhe Südplatz und über Karl-Liebknecht-Straße zurück zur Innenstadt, Peterssteinweg, Ringquerung, Schillerpark, Neumarkt, Peterskirchhof, Petersstraße, Grimmaische Straße, Neumarkt, Schillerstraße, Universitätsstraße, Roßplatz, Augustusplatz, Goethestraße, Brühl, Katharinenstraße und Markt.
Der Start- und Zielbereich befindet sich in diesem Jahr auf dem Markt.
Auf der gesamten Laufstrecke wird es zu umfangreichen Verkehrseinschränkungen für den gesamten Fahrverkehr kommen. Ab 5:30 Uhr werden die Straßen um den Markt gesperrt. Ab 9 Uhr ist dann die gesamte Laufstrecke entlang der Karl-Liebknecht-Straße und der Peterssteinweg gesperrt.
Eine Umfahrung des gesperrten Peterssteinweges und der Karl-Liebknecht-Straße ist über Harkortstraße, Dufourstraße, August-Bebel-Straße, Kurt-Eisner-Straße, Arthur-Hoffmann-Straße, Windmühlenstraße, Grünewaldstraße und Ring möglich.
Die Sperrungen des inneren Roßplatzes, des Wilhelm-Leuschner-Platzes, des inneren Martin-Luther-Rings und des inneren Dittrichrings erfolgt ab 10 Uhr. Der innere Dittrichring wird über Karl-Tauchnitz-Straße, Friedrich-Ebert-Straße  und Käthe-Kollwitz-Straße umgeleitet.
Die Veranstaltung ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar. Für Besucher und Teilnehmer sind in Innenstadtnähe ausreichend öffentliche Stellplätze in den Tiefgaragen und Parkhäusern vorhanden. Die Tiefgarage Augustusplatz ist uneingeschränkt über die Zufahrt Georgiring erreichbar.