Verkehrseinschränkungen wegen Lichtfest

Leipzig - Am Mittwoch kommt es in Leipzig zum Höhepunkt der 30-jährigen Feierlichkeiten zur Friedlichen Revolution 1989. Neben Festreden durch den Bundespräsidenten und unzähligen Lesungen bildet am 9. Oktober das Lichtfest den emotionalen Abschluss.

Dafür wurden auf dem gesamten Innenstadtring zahlreiche Lichtinstallationen von der Wiener Künstlerin Victoria Coeln geplant. Im letzten Jahr wurde das Lichtfest allerdings als zu touristischen und zu kommerziell kritisiert. Vorstand der Stiftung Friedliche Revolution Michael Kölsch ist jedoch optimistisch, dass das diesjährige Lichtfest überzeugen wird. Der Innenstadtring ist daher ab 16 Uhr für den Individualverkehr gesperrt. Die Einfahrt zur Innenstadt ist daher nur bis maximal 16 Uhr an drei Übergängen möglich. Bis 19 Uhr kann die Innenstadt über die Übergänge verlassen werden. Anschließend besteht bis 1 Uhr keine Ausfahrtmöglichkeit. Zwischen 19 und 1 Uhr ist der Innenstadtring vollständig für den Individualverkehr gesperrt. Die Sperrmaßnahmen werden ab 1 Uhr wieder aufgehoben, ab 4 Uhr soll der Ring uneingeschränkt befahrbar sein.

© Leipzig Fernsehen

Aufgrund der Aufbauarbeiten kann es bereits ab 13 Uhr zu Beeinträchtigungen und Sperrungen kommen. Da auch viele Taxi-Stellplätze an diesem Tag entfallen, empfiehlt die Stadt für Wege zur Veranstaltung sowie Berufsverkehr am Nachmittag die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Jedoch kommt es bei diesen zu geänderter Linienführung. Besonders die Linien rund um den Ring sind von Einschränkungen und Umleitungen betroffen. Haltestellen direkt am Ring werden nicht bedient.

Weitere Informationen inklusive des Sonderliniennetzplan erhalten Sie online unter www.L.de/lichtfest oder am Servicetelefon der Leipziger Verkehrsbetriebe (0341/19449).

© Leipzig Fernsehen
© Leipzig Fernsehen