Verkehrsinsel überfahren

Chemnitz – Mit sage und schreibe 2,76 Promille war eine Frau am Dienstagabend im Ortsteil Rabenstein unterwegs.

Die 36-Jährige fuhr gegen 21.15 Uhr an der Anschlussstelle Chemnitz-Rottluff von der A72 ab und auf die Kalkstraße. In einer Rechtskurve, kurz vor der Oberfrohnaer Straße, verlor sie schließlich die Kontrolle über ihren Wagen, kam von der Fahrbahn ab und fuhr über einen Verkehrsinsel. Dabei beschädigte sie nicht nur ein Verkehrszeichen, sondern auch ihren Reifen, fuhr jedoch einfach weiter.

Die Besatzung eines Rettungswagens hatte den Unfall beobachtet und folgte ihr, um sie auf den Schaden an ihrem Auto aufmerksam zu machen. In der Pelzmühlenstraße hielt die 36-Jährige schließlich.

Im Gespräch mit der Frau stellten die Einsatzkräfte fest, dass diese unter Alkoholeinfluss stand. Sie alarmierten die Polizei. Als die Beamten eintrafen, führten sie einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 2,76 Promille, eine Blutentnahme folgte.

Die Frau verursachte durch ihre Trunkenheitsfahrt einen Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro und darf fortan laufen.