Verkehrskontrolle endete für 21-Jährigen in der JVA

Ein Clio-Fahrer ignorierte am Montag eine Verkehrskontrolle in Dresden-Friedrichstadt. Der junge Mann war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs. Außerdem lag gegen ihn ein Haftbefehl vor. +++

Zeit:        27.12.2010, 19.05 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Dresdner Polizeibeamte stellten gestern Abend einen 21-Jährigen bei einer Verkehrskontrolle fest, welcher ohne Fahrerlaubnis fuhr, gestohlene Kennzeichen an seinem Pkw hatte und zudem gesucht wurde.

Einer Streife war auf der Berliner Straß ein Pkw Renault Clio aufgefallen. Die Aufforderung anzuhalten ignorierte der Fahrer. Trotz Blaulicht und Sirene am Funkstreifenwagen fuhr er seelenruhig weiter bis in einen Innenhof der Berliner Straße.

Als die Beamten schließlich den 21-jährigen Fahrer kontrollierten, stelle sich heraus, dass er nicht im Besitzer einer Fahrerlaubnis ist. Die Kennzeichen am Clio waren am 16.12.2010 an der Roßthaler Straße gestohlen worden.

Doch damit nicht genug. Gegen den jungen Mann lag zudem ein Haftbefehl zur Verbüßung einer Freiheitsstrafe vor. Er war bereits wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis aufgefallen.

Der 21-Jährige wurde in die Justizvollzugsanstalt Dresden gebracht. Zudem wird gegen den jungen Mann wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens ohne Pflichtversicherung, Diebstahls und Urkundenfälschung ermittelt.

Quelle: Polizeidirektion Dresden
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!