Verkehrskonzept für Musikfest in Chemnitz vorgestellt

Ein ausgeklügeltes Konzept soll ein Verkehrschaos zum Deutschen Musikfest in Chemnitz vom 9. bis 12. Mai verhindern.

Zu der Großveranstaltung, zu der rund 15.000 Teilnehmer und 150.000 Besucher erwartet werden, sollen vor allem am Stadtrand Parkmöglichkeiten bereitgehalten werden.

So stehen an den großen Einkaufszentren etwa 10.000 kostenlose „Park & Ride“-Parkplätze zur Verfügung.

Die Nutzer können dann mit dem regulären öffentlichen Personennahverkehr und speziellen Shuttlebussen der CVAG in die Innenstadt fahren.

Harald Eßig Geschäftsführer Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände

Dazu wird die CVAG vier Tage lang mit der Straßenbahnlinie 1 einen zusätzlichen 5-Minutentakt zwischen der Messe Chemnitz und der Innenstadt fahren. Auch die weiteren Linien werden während des Deutschen Musikfestes häufiger verkehren.

Zudem wird es ein spezielles Musikfest-Ticket geben. Für den Preis von 4 Euro kann man dabei zwei Tage lang den öffentlichen Nahverkehr in Chemnitz nutzen.