Verkehrsraumeinschränkungen wegen Aufzug am Samstag

Motto „Remembering means fighting. Für ein aktives Gedenken an alle Opfer rechter Gewalt“.+++

Unter dem Motto „Remembering means fighting. Für ein aktives Gedenken an alle Opfer rechter Gewalt“ soll am Samstag, 26. Oktober, ein Aufzug im Süden, im Osten und im Zentrum Leipzigs stattfinden.

Dieser wird von 14:30 Uhr bis 20 Uhr folgende Routenführung nehmen:

Schletterplatz (Sammlung/Auftaktkundgebung) → Schletterstraße → Karl-Liebknecht-Straße → Peterssteinweg → Petersstraße → Markt (Zwischenkundgebung) → Katharinenstraße → Brühl → Nikolaistraße → Richard-Wagner-Straße (Zwischenkundgebung) → Goethestraße → Querung Willy-Brandt-Platz → Wintergartenstraße → Hahnekamm → Schützenstraße → Chopinstraße → Lange Straße → Ranftsche Gasse → Kohlgartenstraße → Konstantinstraße → Eisenbahnstraße → (Zwischenkundgebung nahe Ecke Hildegardstraße) → Elisabethstraße → Bogislawstraße → Hermann-Liebmann-Straße → Wurzner Straße → Dresdner Straße → Johannisplatz → Grimmaische Steinweg → Augustusplatz (Abschlusskundgebung/Auflösung).

Seitens der Veranstalter werden etwa 300 Versammlungsteilnehmer erwartet. Als Kundgebungsmittel wurde neben Transparenten, Fahnen, Schildern und Flyern auch ein Lautsprecherwagen angemeldet. Der Aufzug wird durch die Polizei abgesichert.
Da es die prognostische Teilnehmerzahl und die angemeldeten Kundgebungsmittel erforderlich machen, den Aufzug auf den Straßen durchzuführen, ist auf der benannten Route am Samstag mit kurzzeitigen Verkehrseinschränkungen sowohl im Individual- als auch im öffentlichen Personennahverkehr zu rechnen. (pm)