Verkehrssicherheitsaktion Sicherer Schulweg – hin und zurück 2004

Die Auswertung der diesjährigen Aktion in Chemnitz zeigt deutlich, dass Prävention ein wichtiger Bestandteil der polizeilichen Verkehrssicherheitsarbeit ist.

Im Rahmen der zweiwöchigen Aktion Sicherer Schulweg – hin und zurück führten die Dienststellen der Polizeidirektion Chemnitz insgesamt 76 Geschwindigkeitskontrollen in Schulwegbereichen durch. Während der zwei Wochen wurden insgesamt 6 156 Autos kontrolliert. Insgesamt 310 Fahrzeugführer überschritten dabei die jeweils zuläs-sige Höchstgeschwindigkeit. Damit ist zwar der Anteil der Schnellfahrer vor Schulen gesunken, dennoch bedeuten 310 Geschwindigkeitsüberschreitungen auch 310 Mal erhöhte Gefahr für die Schulkinder. Die höchste Überschreitung lag bei 37 km/h im Stadtgebiet. Außerdem registrierte die Polizei im Rahmen der Aktion insgesamt 34 Verstöße wegen nichtangelegten Sicherheitsgurten.