Verkehrsunfälle und Stau auf der A4 bei der Fahrt in die Osterferien

Am Mittwochnachmittag, gegen 17 Uhr kam es auf der A4 zwischen Nossen und Wilsdruff zu einem Unfall. In Folge dessen kam es zu einem kilometerlangen Stau. Dieser reichte bis zum Dreieck Nossen.

In dem Stau kam es zu weiteren Unfällen. In vier Fällen sahen nachkommenden Fahrer das Stauende zu spät und fuhren fast ungebremst in die wartenden Autos. Vier Fahrzeuginsassen wurden schwer verletzt. Einer musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Die Bergung der Unfallfahrzeuge zog sich über mehrere Stunden hin. Selbst in den späten Abendstunden hatte sich der Stau noch nicht aufgelöst.